Wie manche Freiheit und Sicherheit gegen Bequemlichkeit eintauschen.

In meiner Jugendzeit hatte ich so manche Freunde/Freundinnen mit denen ich meistens was mit oder am Computer gemacht hatte, fast immer zu damals schon das Daddeln / Zocken ergo spielen von Computer Spielen.

Ein kleiner Teil jener Personen von damals hat sich über die Jahre des älter und Erwachsen werden erhalten bis zum heutigen Tag, obgleich fast kaum eine Person davon heute noch die Bezeichnung eines Freundes oder Freundin verdient. Jedoch bin ich dankbar für einige wenn auch wenige jener Personen und deren immer noch existenten Freundschaft. 😀

Um so erschreckender ist dann die Tatsache wie auch Erkenntnis, das manche der damals als eher aufgeweckt geltenden Personen nun heutzutage das fast komplette Gegenteil davon geworden sind und obendrein sich das auch noch schön reden wenn drauf angesprochen. Das ist derbe gruselig für mich, vor allem wenn dabei bedacht wird das jene Person die Nachfolgend beschrieben wird, einst genau wie ich mit den ersten Computern sowie dem Internet groß wurde.

Zu manch einem jener einstigen Freundschaften halte ich noch mehr oder minder Kontakt mittels der modernen Möglichkeiten an Kommunikation, die alle samt ihr Stärken wie Schwächen in der Umsetzung sowie Sicherheit haben. 🙄

Nun hatte ich neulich mal wieder so einen „Chat“ via Telegram mit einem alten ehemaligen Freund der nun mehr nur noch ein guter Bekannter ist. Thematik war vorher schon ein neues Smartphone gewesen und ich knüpfte an die vorherige Kommunikation schlicht wieder an, da seit der letzten Konversation schon wieder etwas Zeit verstrichen war. Was sich dann im Verlauf der Konversation ergab, das stelle ich als Beispiel für eine anschließende These mal nachfolgend als Auszug dar.

Nachname(n) sowie sonstige persönliche Beziehungen habe ich heraus editiert, wegen den offensichtlichen Gründen des Datenschutz!

Telegram Chat Verlauf START

Stefan:
Und wann holst dir das Pixel 2?

Alexander:
Nächstes Jahr im Mai 😄

Stefan:
Wieso erst im Mai? 🤔

Jetzt komm nicht damit das dann erst genügend Geld da ist. 😅

Alexander:
Ne, weil dann ist mein aktuelles Handy 2 Jahre alt 😁

Stefan:
Aha und dann wieder Prepaid oder Vertrag?

Alexander:
Ich habe Vertrag

Stefan:
Und du willst dich dann vollends Google öffnen?

Alexander:
Das mag ich ja jetzt schon 😅

Stefan:
Ach so, du magst das sogar. Das Google deine Fotos scannt und Kontakte liest sowie sonst was speichert.

Stasi und dergleichen aus der DDR hast du wohl nie gehabt in der Schule. 🤔😒

Alexander:
Haha Google ist einfach zu Preistisch

Praktisch

Stefan:
Du bist zu bequem

Alexander:
Das alles selbst zu organisieren, da habe ich nicht die Zeit für

Ja das auch 😆

Stefan:
Ach komm das ist die dümmste ausrede die ich von dir in all den Jahren gehört habe. 😒

Ich habe erst neulich meine Nextcloud bei all-inkl.com eingerichtet, da ich dort eh Kunde bin. Mußte lediglich den Software Installer nutzen, ergo auch für mich eine Ersparnis an Zeit. Dann noch gestern den Inhalt von der Dropbox in die Nextcloud verschoben sowie einmalige Installation der Clients für Mobile und Desktop. Seither keine Probleme!

Das was du machst ist, deine Freiheit gegen Bequemlichkeit eintauschen und damit auch die Verantwortung abgeben, in dem naiven denken das „Andere“ das schon für dich in deinem Interesse regeln werden. 😔

Telegram Chat Verlauf ENDE

Zwischen dem ersten und zweiten Teil war dann erst mal für ein paar Minuten eine Pause entstanden, wobei dazu gesagt werden muss das jene Konversation nach 22 Uhr stattfand innerhalb der Woche und jene Person nebenbei noch seinen Pflichten als Vater eines (zu diesem Zeitpunkt) Kleinkind nachkam.

Telegram Chat Verlauf START

Alexander:
Hehe

Soviel mache ich ja bei Google nicht. Nur Email und Fotos

Stefan:
Aha, das nennst du also nicht viel. Interessant. 😂😄

Stellst du auch die Bilder deines Kindes da mit rein? Oder noch besser direkt bei Facebook?

Alexander:
Nee Facebook benutzt ich seit Jahren nicht mehr

Stefan:
Na wenigstens dahingehend ein Lichtblick des Verständnis. 😏

Alexander:
😌

Stefan:
Hattest du nur nie so ein Verständnis für Sicherheit und Persönliches oder hast du das mit den Jahren verlernt?

Ich meine letzteres.😐

Alexander:
Ich glaube mein eigener Rechner kann einfacher gehackt werden als ein Google Server

Stefan:
Hahaha.😂

Was für eine Ironie, das du als Programmierer das behauptest.

Schon mal was von den Unterschieden zwischen Dezentralisierung und Zentralisierung gehört oder gelesen?

Telegram Chat Verlauf ENDE

Ich habe explizit diesen Auszug jener Konversation neben manch anderer ausgesucht, weil das ein schönes Beispiel im negativen Sinne für eine generell problematische Entwicklung innerhalb der Gesellschaft ist die ich mit immer mehr schaudern beobachte. Damit ist diese Entwicklung gemeint in der ansonsten „Intelligente Personen“ bei der Frage nach Privatsphäre sowie Sicherheit mit DEM Argument überhaupt daher kommen das „Ich habe doch nichts zu verbergen“ lautet in den meisten Fällen.

Nicht erwähnt hatte ich in dem Verlauf das ich meine Nextcloud mit Verschlüsselung betreibe sowie zusätzlich dazu noch einzelne Ordner extra mit einem weiteren Programm verschlüsselt habe, weil manchmal „doppelt hält besser“ auch in der digitalen Welt seine Gültigkeit hat. 😉

Wenn dann jene Personen der Gattung von „irgendwie was mit IT als Beruf“ angehören, dann erfolgt gerne diese Argumentation mit „Mein Computer kann doch viel schneller gehackt werden als FIRMA-XYZ“ die genau so naiv und dumm ist wie jene vorherige Aussage. Auf den Punkt gebracht sind das nur Ausreden um sich vor der Verantwortung zu drücken und das nicht mal sehr effektiv.

Anstatt sich mal endlich selbst einzugestehen das jener eigene Horizont des Wissens nicht weit genug reicht um das selbst sowie sich damit vertraut zu machen wird solch eine Phrase immer wieder wie ein Gebet in der Kirche auf gesagt, das letztendlich nur die totale Naivität und Dummheit der Person preis gibt. Ich habe auch nicht von allem die Ahnung, dennoch gebe ich das offen zu und recherchiere bei Bedarf dann selbstständig nach Informationen sofern eine Thematik für mich interessanter ist oder langfristige Folgen hat.

Was ist denn daran so schwer mal ehrlich zu sich selbst zu sein und die eigenen Grenzen klar zu benennen sowie das dann auch gegenüber anderen klar zu kommunizieren? Sind die Menschen so blöd geworden durch die Dauer-Beschallung mittels Fernsehen und Werbung oder haben die Menschen nur schlicht vergessen was die DDR und STASI einst waren sowie was DAS für die Menschen bedeutete?

Du kannst dumm wie Brot sein, solange du Leute kennst die dir weiter helfen können. So lautet ein Sprichwort.

Ich kenne so einige Leute die bei Bedarf als Quelle der Information für mich herhalten, wobei das im Gegenzug auch wunderbar funktioniert. Das jene Person aus der Konversation auch so einige Leute kennt die ihn dazu beratend zur Seite stehen könnten, dass ist mir sehr wohl bekannt. Nur das diese Möglichkeit nicht in Anspruch genommen wird aus augenscheinlich wahrlich scheinheiligen Gründen, das ist etwas das mich immer wieder an der Intelligenz dieser Person(en) zweifeln lässt.

Damit das ganz klar ist, weder habe ich diesen Beitrag mit dem Auszug aus jener Konversation aufgeschrieben sowie veröffentlicht weil ich der Person „eins auswischen“ oder „in die Pfanne hauen“ oder „mich darüber lustig machen“ will sondern aus dem einfachen Grund heraus da das als exemplarisches Beispiel so gut passte.

Ein Gedanke zu „Wie manche Freiheit und Sicherheit gegen Bequemlichkeit eintauschen.“

  1. Was den Sarkasmus sowie Humor innerhalb des Verlauf angeht, so schreibe ich immer zu. Denn meine Erfahrungen sind bisher gewesen das ich mit Authentizität auf meiner Seite wesentlich besser leben kann als wie ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.